Ausstellungen | Aktuell   

  >   Willkommen
     >  Atelier
   >  Künstler >   Ausstellungen   >  Kunstshop >   Info und Kontakt



Motiv Reinhard Osiander'




 

                               Menschen unserer Zeit

                          Sybille Hentschel | Malerei

im Atelier Brandt Credo

vom 5. Mai bis zum 29. Juli 2018

 

 


              Eröffnung am 5. Mai um 18 Uhr


Öffnungszeiten: Sonntags von 16 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung | Tel. 0421-55 84 55

Meyerstr.145 | 28201 Bremen | www.atelier-brandt-credo.de








 

Wir treffen Menschen. Kaum ein Tag vergeht ohne Begegnungen. Oft nur flüchtig. Haben wir das Mädchen mit der Gitarre oder die junge Frau mit dem Rucksack schon einmal gesehen, kurz wahrgenommen und wieder vergessen? Die Künstlerin Sybille Hentschel hat Menschen und Begegnungen in Fotos festgehalten und in Malerei umgesetzt.

 

Bisher haben die Themen Abstraktionen, Formen und Szenen der Großstadt die Arbeiten von Sybille Hentschel maßgeblich geprägt. In den neuen Arbeiten, die jetzt erstmals in diesem Umfang gezeigt werden, sind Formen, Architektur und Landschaft Vergangenheit. Das Interesse an der Darstellung von Menschen steht im Mittelpunkt.

 

Alle abgebildeten Personen werden mit abgewandtem Gesicht dargestellt. Für die Künstlerin ist wichtig: „Es entsteht eine gewisse Abstraktion. Gesichter werden nicht gezeigt, es werden damit Stimmungen neutralisiert.“ Die Menschen unserer Zeit, wie Sybille Hentschel sie sieht, sind junge, moderne Menschen, die aktiv am Leben teilnehmen. Sie strahlen Kraft und Optimismus aus, oft aber auch eine leichte Verträumtheit, die sich in Körperhaltung und Körpersprache wiederfindet Die Besucher der Ausstellung lassen sich auf eine Bildwelt ein, die der eigenen Phantasie Raum lässt. Die realistische Malweise unterstützt eigene Gedanken durch das Spiel von Licht und Schatten, der Eleganz von Faltenwürfen und Rüschungen. Die Ausstellung im Atelier Brandt Credo kann als Meilenstein auf dem Weg einer künstlerischen Entwicklung gesehen werden.



Fotoserie der Ausstellung  >  mehr ...

Artikel im WESER REPORT   >  PDF

Artikel im kunst:stück  >  PDF

Artikel im STADTTEIL KURIER LDW  >  PDF

MIX  >  PDF