Ausstellungen | Aktuell   

  >   Willkommen
     >  Atelier
   >  Künstler >   Ausstellungen   >  Kunstshop >   Info und Kontakt



Motiv Reinhard Osiander'



 

                         Die Nähe des Verlorenen

                          Malerei | Zeichnung | Installation

                               von Maryam Motallebzadeh

im Atelier Brandt Credo

vom 4. August bis zum 30. September 2018

 

 


              Eröffnung am 4. August um 18 Uhr


Öffnungszeiten: Sonntags von 16 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung | Tel. 0421-55 84 55

Meyerstr.145 | 28201 Bremen | www.atelier-brandt-credo.de








 

Es ist wohl selten, dass so viel Gefühl, so viel Emotionen und Gedanken in eine Ausstellung einfließen. Für die Künstlerin Maryam Motallebzadeh war die Zeit nach dem Tod ihres Vaters im  Januar 2018 eine schwere Zeit. Umso wichtiger ist nach Monaten der Trauer die Aufarbeitung der Vergangenheit in der aktuellen Ausstellung, die sich in zwei wesentliche Bereiche gliedert: Zum einen die Rauminstallation mit Gedichten an den Vater, zum anderen die Lockenbilder aus der Reihe ‚Notwendige Briefe‘.

 

Das in der Vorbereitung aufgenommene Foto zeigt die Künstlerin mit einem schwarzen Schleier, dem Zeichen der Trauer. Mit ihrer Hand stützt sie das übermalte Foto vom Grab ihres Vaters mit leuchtend roten Rosen. Im Hintergrund befinden sich die Papierbahnen mit Gedichten und   Lockenzeichnungen.

 

Die Ausstellung in der Galerie im Altbremer Haus wäre nicht vollständig ohne die Lockenbilder aus der Reihe ‚Notwendige Briefe‘. Vor einigen Jahren begonnen, wurde diese Reihe auch in 2018 weitergeführt. Auf die Betrachter der Werke wirken die kräftigen Pinselspuren dynamisch und spontan, bleiben oft rätselhaft. Die Linien und Punkte werden zu lebendigen und offenen Spuren kultureller Identität. Sie werden – und das ist der Künstlerin wichtig - interkulturell lesbar. So bereichert Maryam Motallebzadeh das Kunstgeschehen unserer Zeit, begreift die Künstlertätigkeit als eine Form der Berufung, als Lebenswerk.



Artikel im kunst:stück  >  PDF

Fotoserie zur Ausstellung >  mehr ...

Artikel im STADTTEIL KURIER LDW  >  PDF

WESER REPORT  >  PDF